Baubiologie

Bei der Baubiologie geht es vorrangig um das gesunde Wohnen und Arbeiten. Es spielen auch soziale und ökologische Themen eine große Rolle. Meistens werden wir Baubiologen hinzugezogen, wenn es Probleme in Häusern, Wohnungen und am Arbeitsplatz gibt. Themen wie Schadstoffe, Gerüche, Schimmel, Wohngifte oder Elektrosmog stehen im Vordergrund. Diese werden dann durch Messungen und Analysen überprüft und sie erhalten danach Vorschläge zur Beseitigung oder Reduzierung eventueller Belastungen.

Wünschenswert wäre es, wenn im Vorfeld von Baumaßnahmen oder Renovierungen der Baubiologe bereits in die Planung mit eingebunden würde. So ist es möglich, durch die richtige Auswahl der Materialien eine spätere Belastung der Raumluft mit Schadstoffen zu vermeiden bzw. erheblich zu reduzieren. Weiterhin kann die Belastung mit Elektrosmog erheblich verringert werden. Bauen nach baubiologischen Gesichtspunkten hat einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden der Raumnutzer.

 

Nutzen Sie die Chance und lassen Sie sich im Vorfeld von Baumaßnahmen beraten. Auch bei der Auswahl der Grundstücke kann vor dem Kauf eine Begehung und Messung durch den fachlich versierten Baubiologen Aufschluss darüber geben, ob es Belastungen mit Elektrosmog und/oder natürliche Strahlung auf dem zukünftigen Bauplatz gibt.

Wenden Sie sich an eine anerkannte baubiologische Beratungsstelle IBN. Hier können Sie sich sicher sein, dass Sie kompetent beraten und begleitet werden. Inhaber einer baubiologischen Beratungsstelle IBN haben eine umfangreiche Ausbildung und besuchen regelmäßig Seminare und Weiterbildungen. Der Austausch unter den Kollegen erweitert den Erfahrungsschatz.

Haben Sie Fragen oder benötigen Sie unsere Beratung? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!